Orangenmarmelade

Glas Orangenmarmelade mit einer Orange und einem Osterlamm aus Filz
Rezept drucken
Orangenmarmelade
Glas Orangenmarmelade mit einer Orange und einem Osterlamm aus Filz
Portionen
Gläser
Zutaten
Portionen
Gläser
Zutaten
Glas Orangenmarmelade mit einer Orange und einem Osterlamm aus Filz
Anleitungen
  1. Die Orangen vierteln, den Fruchtansatz entfernen und in den Varoma wiegen. Die gleiche Menge an Wasser und einen TL Kardamom in den Mixtopf geben.
  2. Die Orangen 40 Minuten auf Stufe 2 / Varoma / 40 Minuten garen.
  3. Den Varoma zur Seite stellen und die Flüssigkeit aus dem Mixtopf umfüllen. In den leeren Mixtopf die gegarten Orangen abwiegen und die gleiche Menge an Flüssigkeit hinzugeben. Mit Wasser auffüllen.
  4. 60 Sekunden auf Stufe 10 pürieren.
  5. Den Gelierzucker zugeben und auf Stufe 2 / 100 Grad / 12 Minuten kochen. Bei gelungener Gelierprobe, die Marmelade in ausgekochte Gläser füllen und verschrauben. 1 Minute auf den Kopf stellen und anschließend wieder richtig herumstellen.

Toastbrot

Rezept drucken
Toastbrot
Menüart Brot
Portionen
großes Toast
Zutaten
Hefevorteig
Hauptteig
Menüart Brot
Portionen
großes Toast
Zutaten
Hefevorteig
Hauptteig
Anleitungen
Hefevorteig
  1. Alle Zutaten miteinander verkneten und 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
Hauptteig
  1. Alle Zutaten, außer der Butter, in die Teigschüssel geben.
  2. Alles 5 Minuten bei kleinster Geschwindigkeit verkneten, dann nochmal 3 Minuten bei höchster Geschwindigkeit (Bosch MUM Stufe 3). Die Butter in kleinen Stücken in die Schüssel geben und nochmal 2 Minuten auf mittlerer Stufe (Bosch MUM Stufe 2) unterkneten.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, ein paarmal falten und rundwirken. 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  4. Den Teig in eine längliche Form wirken und in einer gefetteten Kastenbackform (35 cm) weitere 60 Minuten gehen lassen.
  5. Brot der Länge nach einschneiden.
  6. Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen und den Ofen auf 240 Grad vorheizen.
  7. Das Brot in den Ofen geben und die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und 40 – 50 Minuten backen. Nach 10 Minuten den Dampf ablassen.
    Aufgeschnittenes Toast

Berliner Roggen im Topf

Berliner Roggen

Rezept drucken
Berliner Roggen im Topf
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 18 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Sauerteig
Quellstück
Hauptteig
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 18 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Sauerteig
Quellstück
Hauptteig
Anleitungen
  1. Die Sauerteigzutaten mischen und 12 bis 16 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  2. Altbrotmehl und Salz mit dem kochenden Wasser übergießen und mischen. Mit einer Folie direkt auf dem Quellstück mind. 2 Stunden quellen lassen. (Oder über Nacht im Kühlschrank.)
  3. Für den Hauptteig alle Zutaten 8 Minuten auf niedrigster Stufe und zwei weitere Minuten und Stufe 2 zu einem feuchten, klebrigen Teig kneten.
  4. 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen.
  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rundwirken. Mit dem Schluss nach unten in einen Gärkörbchen 90 Minuten (bei ca. 24 Grad) gehen lassen.
  6. Den Ofen mit einem gusseisernen Topf auf 250 Grad vorheizen.
  7. Den Teig mit Hilfe von Backpapier in den Topf geben, der Schluss ist oben. Die Ofentemperatur auf 200 Grad reduzieren. 50 Minuten backen.
  8. Zum Schluss den Deckel abnehmen und von oben mittels Grill knusprig bräunen.

Faulenzerbrot mit Sonnenblumenkernen im Topf

 

 

 

Rezept drucken
Faulenzerbrot mit Sonnenblumenkernen im Topf
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 23 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 23 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
Anleitungen
  1. Sämtliche Zutaten in die Teigschüssel geben. Den Teig 8 Minuten auf kleinster Stufe, anschließend zwei Minuten auf Stufe 2 Kneten. Der Teig ist recht weich und klebrig.
  2. Den Teig in der Schüssel abgedeckt 20 bis 22 Stunden gehen lassen. Zwischendurch dehnen und falten.
  3. Den Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Kugel wirken. Dabei soll die Luft möglichst im Teig bleiben. Den Teigling in ein Gärkörbchen geben und ca. 30 Minuten bedeckt gehen lassen.
  4. Den Ofen mit einem gusseisernen Topf auf 250 Grad vorheizen.
  5. Den Teigling mit Hilfe von Backpapier in den Topf geben und bei 200 Grad 55 Minuten backen. Ich nehme 40 Minuten den Deckel ab. Bei Bedarf schalte den Grill die letzten fünf Minuten noch von oben an, um eine schöne knusprigen Kruste zu bekommen.

Großes Dinkel-Ruchmehl im Topf

Rezept drucken
Großes Dinkel-Ruchmehl im Topf
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
großes Brot
Zutaten
Vorteig
Sauerteig
Hauptteig
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
großes Brot
Zutaten
Vorteig
Sauerteig
Hauptteig
Anleitungen
  1. Vorteig: Die Vorteigzutaten von Hand zu einem sehr festen Teig vermischen und 12-16 Stunden bei 15-16°C reifen lassen
  2. Sauerteig: Die Sauerteigzutaten zu einem sehr festen Teig vermischen und bei 25-26 Grad 10-14 Stunden reifen lassen. Ich stelle die Schüssel in den Backofen und mache nach Ofenlicht an.
  3. Hauptteig: Alle Zutaten 5 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 8 Minuten auf zweiter Stufe zu einem mittelfesten Teig kneten (Teigtemperatur ca. 27-28 Grad).
  4. Den Teig 2 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 20 Grad) ruhen lassen. Alle halbe Stunde dehnen und falten. Den Teig schonend und mit offenem Schluss rundwirken. Mit Schluss nach unten im Gärkorb 30-40 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Den Teig in den heißen gusseisernen Topf stürzen. Bei 250°C fallend auf 190 bis 200°C 55 Minuten backen

Emmervollkornbrot im Topf


Rezept drucken
Emmervollkornbrot im Topf
Das Originalrezept stammt aus dem BBB3 von Lutz Geißler und Monika Drax. Mir schmeckt es super und ich backe es immer wieder gern.
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Vorteig
Hauptteig
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Vorteig
Hauptteig
Anleitungen
Vorteig
  1. Sämtliche Zutaten vermischen und für 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Anschließend 24 Stunden im Kühlschrank reifen lassen.
Hauptteig
  1. Alles Zutaten 10 Minuten verkneten und anschließend 90 Minuten gehen lassen. Zwischendurch einmal Dehnen und Falten.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig zu einer Kugel falten. Mit dem Schluss nch unten in einem Gärkorb für ca 25 Minuten bei Taumtemperatur reifen lassen.
  3. Einen gusseisernen Topf in den Ofen stellen und auf 250 Grad vorheizen.
  4. Den Topf herausnehmen (Achtung! Sehr heiß!!) und den Teigling mit dem Schuss nach oben in den Topf geben. Ich nehme Backpapier zu Hilfe. Stürze den Teig aus dem Gärkorb auf das Backpapier und kann den Teigling somit leicht in den heissen Topf geben.
  5. Die Ofentemperatur auf 190 - 200 Grad reduzieren und für 30 Minuten backen.
  6. Den Deckel abnehmen und für weitere 15 Minuten backen. Ich schalte die letzten 5 Minuten den Grill ein, da mein Gasherd nur von unten heizt.

Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl


Rezept drucken
Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Roggensauerteig
Quellstück
Hauptteig
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Roggensauerteig
Quellstück
Hauptteig
Anleitungen
  1. Roggensauerteig, Brühstück, Lievito Madre, Roggenvollkornmehl, Weizenvollkornmehrl, Hefe und Wasser verkneten und eine Stunde ruhen lassen.
  2. Salz, Ahornsirup und Backmalz dazu geben und 5 Minuten kneten.
  3. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und bei Raumtemperatur 3 Stunden gehen lassen.
  4. Den Teig aus der Schüssel in eine gefettete Kastenform geben und mit nassen Fingern oben glattstreichen.
  5. Die Form abdecken und das Brot gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  6. Eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und auf 250 Grad vorheizen.
  7. Den Teigling bei 20 Minuten backen, dann bei 200 Grad für 30 Minuten weiterbacken.

Emmermischbrot mit Joghurt im Topf

Bild vom ganzen Brot

Bild von der Krume

Rezept drucken
Emmermischbrot mit Joghurt im Topf
Bild vom ganzen Brot
Menüart Brot
Portionen
Brot
Menüart Brot
Portionen
Brot
Bild vom ganzen Brot
Anleitungen
Zubereitung im Thermomix
  1. Hefe mit dem Wasser, Salz, Backmalz, Joghurt, Dinkelanstellgut, Lievito Madre und Ahornsirup in den Topf geben und 60 Sekunden auf Stufe 3 vermischen.
  2. Restliche Zutaten dazu geben und 4 Minuten kneten.
Weitere Schritte
  1. Den Teig in eine große Schüssel füllen und 2-4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Anschließend 48 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Nach 48 Stunden, den Teig bei Raumtemperatur 2 Stunden ruhen lassen. Auf einer bemehlte Arbeitsfläche ziehen und falten. Rundwirken und mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen geben.
  3. Abgedeckt 90 Minuten gehen lassen.
  4. Einen gusseisernen Topf (ich habe auch schon eine Jenaer Glasschüssel genommen) mit Deckel in den Backofen stellen und 30 Minuten vor Ende der Gärzeit den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  5. Den Topf rausholen (Vorsicht!! Sehr heiß!) und den Deckel zur Seite legen.
  6. Ich nehme mir ein Backpapier und kippe darauf den Teig aus dem Gärkörbchen. Das Backpapier schneide ich an allen vier Ecken ein, so dass ein Kreuz entsteht. Mit den Enden hebe ich den Brotteig vorsichtig in den heißen Topf.
  7. Temperatur auf 200 Grad regulieren.
  8. Deckel auf den Topf legen und zurück in den Ofen geben. Auf der untersten Schiene 45 Minuten backen.

Schoko Creme ohne Palmöl

Rezept drucken
Schoko Creme ohne Palmöl
Habe das ursprüngliche Rezept in der Zeitschrift "Brot 1/2018" gefunden.
Anleitungen
  1. Die Haselnüsse auf einem Blech im Backofen bei 180 Grad 10-12 Minuten rösten. Ab und zu umrühren. Die abgekühlten Nüsse in einem sauberen Geschirrtuch reiben und so die Schalen entfernen. Die Nüsse im Thermomix 60 Sekunden auf Stufe 10 malen. Zwischendurch immer wieder alles mit dem Spatel runterschieben. Die Haselnüsse ca 5 Minuten bei Stufe 4 rühren. Zunächst tritt Öl aus, dann wird es zu einem cremigen Mus. Wenn das Mus über 37 Grad erhitzt wird, zwischen durch erkalten lassen.
  2. Den braunen Zucker pulverisieren (TM 30 Sekunden Stufe 10) Das Nussmus hinzugeben bei Stufe 7 vermischen Die Schokolade in Stücken zugeben und 8 Sek. Auf Stufe 10 zerkleinern. Die restlichen Zutaten zugeben und vermischen. TM 5 Minuten bei 50 Grad auf Stufe 2-3. In ausgekochte Gläser füllen. Erst nach dem Abkühlen die Gläser verschließen.
  3. Die Nusscreme unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

Orangen-Zimtsterne

Rezept drucken
Orangen-Zimtsterne
Portionen
Zutaten
Zuckerguß
Portionen
Zutaten
Zuckerguß
Anleitungen
  1. Die gemahlenden Mandeln, den Puderzucker, die Marmelade und den Zimt mischen.
  2. Das flüssige Eiweiß zugeben und zuerst mit den Knethaken der Küchenmaschine, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig zwischen Folie ausrollen, die Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Den Ofen auf 120° Umluft vorheizen.
  5. Zuckerguß aus Puderzucker und Orangensaft anrühren und die Sterne damit bepinseln.
  6. 15 Minuten backen.
  7. Wer mag, kann dann die Zimtsterne noch mit halbierten Mandeln belegen.

Dinkelvollkornbrot mit Buttermilch

Rezept drucken
Dinkelvollkornbrot mit Buttermilch
Menüart Brot
Portionen
kg
Menüart Brot
Portionen
kg
Anleitungen
  1. Alle Zutaten mit der Hand vermengen. Und in eine verschließbare Schüssel geben.
  2. 24 Stunden bei ca. 20° ruhen lassen. Zwischendruch immer mal wieder ziehen und falten. (https://www.baeckerlatein.de/dehnen-und-falten/)
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig zu einer Kugel formen. Die Luft sollte möglichst im Teig bleiben.
  4. Mit der glatten Seite nach oben in einen Gärkorb geben und eine weitere Stunde gehen lassen.
  5. Den Ofen mit einem gusseisernen Topf oder ähnlichem auf 250° vorheizen.
  6. Den Teig aus dem Gärkorb vorsichtig in den heissen Topf geben. Ich nehme Backpapier zur Hilfe.
  7. Die Temperatur auf 200° reduzieren und den Teig 30 Minuten mit Deckel backen.
  8. Den Deckel abnehmen und für weitere 15 Minuten backen.
  9. Das Brot aus dem Topf kippen und auf einem Rost abkühlen lassen. Vorher die Klopfprobe machen, ob das Brot durch ist. Sonst kann es auch ohne Topf noch mal für 5 Minuten in den Ofen.

Dinkel Kochstück

Rezept drucken
Dinkel Kochstück
Portionen
g
Zutaten
Portionen
g
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Topf auf dem Herd erhitzen. Mit dem Schneebesen rührend zum Kochen bringen. Solage kochen, bis es ein Brei geworden ist.
  2. Abkühlen lassen und für Dinkelbrot verwenden.
  3. Ich koche immer gleich die doppelte Menge, so habe ich ein Kochstück im Kühlschrank parat.

Vollkornmischbrot mit Körnern

Rezept drucken
Vollkornmischbrot mit Körnern
Kochzeit 60 Min
Wartezeit 19 Stunden
Portionen
kg
Kochzeit 60 Min
Wartezeit 19 Stunden
Portionen
kg
Anleitungen
  1. Die Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne in einer Schüssel mischen und mit kochendem Wasser übergießen. Drei Stunden einweichen.
  2. Die Hefe kaltem Wasser auflösen.
  3. n einer großen Schüssel das Mehl mit den Leinsamen und dem Hefewasser mischen. Alles zu einem Teig verkneten und abgedeckt etwa drei Stunden gehen lassen.
  4. Nach drei Stunden die Körnermischung durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  5. Den Teig mit den Kernen mischen und Salz hinzugeben. Alles kurz durchkneten und zu einer Rolle formen.
  6. Die Teigrolle gut bemehlen und in eine Backform geben.
  7. Mit einem Geschirrtuch abdecken und eine weitere Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  8. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 250 C° Ober-Unterhitze vorheizen, auf den Boden ein Blech mit etwas kochendem Wasser stellen und das Brot in der Mitte einschieben.
  9. Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen und den Dampf entweichen lassen.
  10. Weitere 10 Minuten backen.
  11. Temperatur auf 180 C° reduzieren und das Brot weitere 20 Minuten backen. Ich nehme es dafür gerne aus der Form heraus und backe es auf dem Rost fertig.
  12. Vor dem Anschneiden sollte es mindestens 2 Stunden abkühlen!

Mürbeteigplätzchen


Rezept drucken
Mürbeteigplätzchen
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten verkneten.
  2. Kleine Kugeln formen und sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  3. Den Ofen auf 200° vorheizen.
  4. Kugeln in Vanillezucker wälzen.
  5. Mit einem dicken Kochlöffel ein Loch in die Mitte drücken.
  6. Mit Marmelade füllen, wir nehmen immer unsere Himbeermarmelade.
  7. Das Blech mit den Mürbeteiglingen in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen.

Mehrkornvollkornbrot mit langer Teigführung

Fertiges aufgeschnittenes Brot

Rezept drucken
Mehrkornvollkornbrot mit langer Teigführung
Ein leckeres Brot, das mit wenig Aufwand, aber mit langer Teigführung gebacken wird, wie alle Natursauerteigbrote ohne zusätzlicher Hefe.
Menüart Brot
Portionen
1130 g
Zutaten
Menüart Brot
Portionen
1130 g
Zutaten

Grünkohl mit gesüßten Bratkartoffeln

Rezept drucken
Dagmars Grünkohl Hamburger Art
Menüart Hauptgericht
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Hauptgericht
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln in einem großen Topf im Öl andünsten. Den Grünkohl und die Brühe zugeben. 4 Mettenden in Stücke schneiden mit dem Grünkohl 20 Minuten köcheln lassen.
  2. Ich koche den Kohl mind. zweimal auf, bevor ich ihn serviere. Beim letzten Kochen, die Mettenden herausfischen und entsorfen.
  3. Vor dem Servieren noch das Kassler und die Knacker hinzugeben und im Kohl erhitzen.
  4. Die Kartoffen als Pellkartoffeln kochen und pellen. In mehreren Pfannen oder Etappen mit Salz braten. Kurz bevor sie fertig sind, mit Zucker bestreuen und kandieren. Ich stellen sie dann in einer Schüssel im Ofen bis zum Essen warm.

Brioche

Rezept drucken
Brioche
Menüart Kuchen
Portionen
Zutaten
Menüart Kuchen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Zucker und die Trockenhefe miteinander verrühren, MUM5 oder andere Küchenmaschine mit Knethaken auf Stufe 3 anstellen.
  2. Lauwarme Milch und das Ei hinzugeben, die Butter in kleine Stücke schneiden und ebenfalls hinzu, sowie das Salz nicht vergessen. Alles mindestens 20 Minuten kneten lassen.
  3. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, anschließend nochmals 3 Minuten kneten.
  4. Den Teig in drei gleichgroße Stücke aufteilen und einen Zopf flechten. Den Zopf in eine Kastenform geben.
  5. Den Teig in der Form nochmals 1 Stunde gehen lassen, dann mit Eigelb bepinseln.
  6. Für 35-40 Minuten bei 150 °C, mittlere Schiene, backen.

Käsekuchen


Rezept drucken
Käsekuchen
Menüart Kuchen
Portionen
Zutaten
Menüart Kuchen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Die Kekse zerbröseln (in einer Plastiktüte oder im Thermomix 5 Sek. Stufe 5). Die Brösel in eine Schüssel umfüllen.
  3. Die Butter bei 60 Grad auf rührstufe zergehen lassen.
  4. Butter zu den Keksbröseln geben und verkneten. In eine Springform den Boden damit befüllen und leicht andrücken. 10 Minuten vorbacken.
  5. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  6. Frischkäse, Quark, Zucker, Mehl und Vanille mit einer Küchenmaschine (Besen) cremig rühren. Die Eier nach und nach zu geben.
  7. Die Creme auf den Küchenboden verteilen und ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 3-4 Stunden kalt stellen.

Scones


Rezept drucken
Scones
Portionen
Zutaten
Der Teig
Zum Bestreichen:
Portionen
Zutaten
Der Teig
Zum Bestreichen:
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und kurz vermischen. Nur mischen, bis sich alles vermischt hat.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ca. 2,5 cm ausrollen und mit Formen ausstechen.
  3. Die ausgestochenen Teigformen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Wasser-Eigelb bestreichen. Nach Belieben mit Sesam bestreuen.
  4. In den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen schieben und für 16 bis 18 Minuten backen.
  5. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen.