Mischbrot im Petromax K4

Ich liebe die gusseiserne Kastenform K4 von Petromax. Der Teig kann direkt in der Form gehen und anschließend gebacken werden.

Rezept drucken
Mischbrot im Petromax K4
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in der Küchenmaschine für 5 Minuten auf niedrigster Stufe kneten, anschließend noch 10 Minuten auf mittlerer Stufe weiterkneten.
  2. Die Petromaxform mit Pflanzenöl einpinseln.
  3. Den Teig in den Petromax geben und glattstreichen.
  4. 10 bis 12 Stunden gehen lassen.
  5. Den Teig einschneiden, mit Deckel die Form in den alten Backofen stellen.
    Teigling eingeschnitten im K4
  6. Den Ofen auf 230 Grad einstellen und das Brot 45 Minuten backen.
  7. Den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten backen. Ich schalte bei mir die letzten fünf Minuten den Grill an, damit ich auch oben eine schöne Kruste bekomme.
    Fertig gebackene Brot in der Petromax K4
  8. Ein anderes Mischbrot aus dem K4

Freigeschobenes Mischbrot auf einem Pizzastein

Ich füttere am Morgen oder am Mittag die Sauerteige und knete abends den Teig. So kann ich am nächsten Morgen backen.

Rezept drucken
Freigeschobenes Mischbrot auf einem Pizzastein
Portionen
Brot ca 1,5 KG
Zutaten
Portionen
Brot ca 1,5 KG
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben, aber ca. 50 g Wasser zurückhalten. 5 Minuten auf kleiner Stufe kneten, anschließend 8-10 Minuten auf schellster Knetstufe auskneten. Das Wasser während des Knetens gegebenenfalls zugeben, oder auch noch mehr.
  2. Den Teig in eine geölte Schüssel geben und über Nacht abgedeckt stehen lassen.
  3. Am Morgen den Teig in der Schüssel rundwirken.
  4. Mit dem Schluss nach oben für 60 Minuten in ein Gärkörbchen geben und abdecken. Zwischendurch die Fingerprobe machen (Näheres siehe unten). Parallel dazu den Pizzastein im Ofen auf höchster Stufe (bei mir 250 Grad) aufheizen.
  5. Den Teigling auf ein Backpapier stürzen.
  6. Mit einer Bäckerklinge oder einem anderen sehr scharfen Messer ein gewünschtes Muster schneiden. Dies dient nicht nur der Optik, sondern auch, damit es nicht wild aufreißt.
  7. Da ich keinen Teigschieber habe, nehme ich einen Tortenretter, um den Teigling mit dem Backpapier auf den Pizzastein zu befördern. Den Ofen auf 220 Grad runter regulieren.
  8. Nach 15 Minuten backen.
  9. Brot nach 30 Minuten. Ich habe nur einen Gasherd, daher stelle ich 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit noch den Grill an, um auch oben eine schöne Kruste zu bekommen.
  10. Auf ein Tortengitter geben und auskühlen lassen.
  11. Angeschnittenes Brot.

Berliner Roggen im Topf

Berliner Roggen


Rezept drucken


Berliner Roggen im Topf

Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 18 Stunden

Portionen
Brot


Zutaten
Sauerteig

Quellstück

Hauptteig

Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 18 Stunden

Portionen
Brot


Zutaten
Sauerteig

Quellstück

Hauptteig


Anleitungen
  1. Die Sauerteigzutaten mischen und 12 bis 16 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

  2. Altbrotmehl und Salz mit dem kochenden Wasser übergießen und mischen. Mit einer Folie direkt auf dem Quellstück mind. 2 Stunden quellen lassen. (Oder über Nacht im Kühlschrank.)

  3. Für den Hauptteig alle Zutaten 8 Minuten auf niedrigster Stufe und zwei weitere Minuten und Stufe 2 zu einem feuchten, klebrigen Teig kneten.

  4. 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen.

  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rundwirken. Mit dem Schluss nach unten in einen Gärkörbchen 90 Minuten (bei ca. 24 Grad) gehen lassen.

  6. Den Ofen mit einem gusseisernen Topf auf 250 Grad vorheizen.

  7. Den Teig mit Hilfe von Backpapier in den Topf geben, der Schluss ist oben. Die Ofentemperatur auf 200 Grad reduzieren. 50 Minuten backen.

  8. Zum Schluss den Deckel abnehmen und von oben mittels Grill knusprig bräunen.

Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl


Rezept drucken
Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Roggensauerteig
Quellstück
Hauptteig
Menüart Brot
Portionen
Brot
Zutaten
Roggensauerteig
Quellstück
Hauptteig
Anleitungen
  1. Roggensauerteig, Quellstück, Lievito Madre, Roggenvollkornmehl, Weizenvollkornmehrl, Hefe und Wasser verkneten und eine Stunde ruhen lassen.
  2. Salz, Ahornsirup und Backmalz dazu geben und 5 Minuten kneten.
  3. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und bei Raumtemperatur 3 Stunden gehen lassen.
  4. Den Teig aus der Schüssel in eine gefettete Kastenform geben und mit nassen Fingern oben glattstreichen.
  5. Die Form abdecken und das Brot gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  6. Eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und auf 250 Grad vorheizen.
  7. Den Teigling bei 20 Minuten backen, dann bei 200 Grad für 30 Minuten weiterbacken.