Frei-Schnauze

Brot auf einem Tortengitter.

Dies ist immer mein Basis-Rezept, wenn ich kein anderes nutze.

Rezept drucken
Frei-Schnauze
Ich finde, dass das Backen im Topf perfekt ist, insbesondere wenn man einen Gasofen wie ich habe.
Brot auf einem Tortengitter.
Portionen
Brot
Zutaten
Portionen
Brot
Zutaten
Brot auf einem Tortengitter.
Anleitungen
  1. Alle Zutaten (ein bisschen Wasser vorsichtshalber zurückhalten) in die Küchenmaschine geben und 3 Minuten kneten. Je nachdem, ob der Teig sehr fest ist, evtl. noch Wasser dazugeben und auf kleiner Stufe weiterkneten. Wenn die Konsistenz gut ist, 5 Minuten auf höchster Stufe kneten.
  2. Den Teig in einer geölten Schüssel abgedeckt 12 - 16 gehen lassen. Wenn es geht, zwischendurch ziehen und falten, ich lasse es aber auch oft einfach weg.
  3. Den Teig rund wirken und in einem Gärkorb 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen. Ich nutze dafür gern den Gärautomaten und stelle ihn auf 22 °C.
  4. Parallel dazu den Gußeiserntopf im Ofen auf 250 °C aufheizen, ca 45 Minuten.
  5. Den Topf aus dem Ofen nehmen (vorsicht!! Sehr heiß!!!) und den Teigling in den Topf kippen.
  6. Ofen auf 230 °C runterstellen und das Brot 30 Minuten backen.
  7. Den Deckel vom Topf nehmen (Achtung - immer noch sehr heiß :-)) und für weitere 15 Minuten ohne Deckel fertig backen.
  8. Anschließend das Brot aus dem Topf auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.
    Brot auf einem Tortengitter.
Rezept Hinweise

Ich variiere mit dem Mehl, je nachdem, was ich habe. Mehr als 100 g Roggen nehme ich meist in dieser Variante nicht mit rein. Anstelle von Wasser nehme ich auch oft Molke,  die beim Joghurtmachen übrig geblieben ist.

Misch-Anstellgut pflegen

Zwei Gläser mit Misch-Anstellgut

Ich arbeite immer nur noch mit einem für alle Brotteige

Rezept drucken
Misch-Anstellgut pflegen
Ich frische einmal wöchentlich das ASG auf.
Zwei Gläser mit Misch-Anstellgut
Vorbereitung 3 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
g
Vorbereitung 3 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
g
Zwei Gläser mit Misch-Anstellgut
Anleitungen
  1. Die obere Schicht vom alten ASG entnehmen und entsorgen.
  2. 10 g vom alten ASG in ein neues Glas geben.
  3. Das Wasser zufügen und mit einem Löffel verrühren.
  4. Das Mehl nach und nach zugeben und verrühren.
  5. Das neue ASG mind. 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen und anspringen lassen.
  6. Wenn sich Bläschen gebildet haben, kann es benutzt oder in den Kühlschrank gestellt werden.
    Zwei Gläser mit Misch-Anstellgut

Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl



Rezept drucken


Roggenvollkornbrot mit Altbrotmehl

Menüart Brot

Portionen
Brot


Zutaten
Roggensauerteig

Quellstück

Hauptteig

Menüart Brot

Portionen
Brot


Zutaten
Roggensauerteig

Quellstück

Hauptteig


Anleitungen
  1. Roggensauerteig, Brühstück, Lievito Madre, Roggenvollkornmehl, Weizenvollkornmehrl, Hefe und Wasser verkneten und eine Stunde ruhen lassen.

  2. Salz, Ahornsirup und Backmalz dazu geben und 5 Minuten kneten.

  3. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und bei Raumtemperatur 3 Stunden gehen lassen.

  4. Den Teig aus der Schüssel in eine gefettete Kastenform geben und mit nassen Fingern oben glattstreichen.

  5. Die Form abdecken und das Brot gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

  6. Eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und auf 250 Grad vorheizen.

  7. Den Teigling bei 20 Minuten backen, dann bei 200 Grad für 30 Minuten weiterbacken.

Vollkornmischbrot mit Körnern

Rezept drucken
Vollkornmischbrot mit Körnern
Kochzeit 60 Min
Wartezeit 19 Stunden
Portionen
kg
Kochzeit 60 Min
Wartezeit 19 Stunden
Portionen
kg
Anleitungen
  1. Die Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne in einer Schüssel mischen und mit kochendem Wasser übergießen. Drei Stunden einweichen.
  2. Die Hefe kaltem Wasser auflösen.
  3. n einer großen Schüssel das Mehl mit den Leinsamen und dem Hefewasser mischen. Alles zu einem Teig verkneten und abgedeckt etwa drei Stunden gehen lassen.
  4. Nach drei Stunden die Körnermischung durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  5. Den Teig mit den Kernen mischen und Salz hinzugeben. Alles kurz durchkneten und zu einer Rolle formen.
  6. Die Teigrolle gut bemehlen und in eine Backform geben.
  7. Mit einem Geschirrtuch abdecken und eine weitere Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  8. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 250 C° Ober-Unterhitze vorheizen, auf den Boden ein Blech mit etwas kochendem Wasser stellen und das Brot in der Mitte einschieben.
  9. Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen und den Dampf entweichen lassen.
  10. Weitere 10 Minuten backen.
  11. Temperatur auf 180 C° reduzieren und das Brot weitere 20 Minuten backen. Ich nehme es dafür gerne aus der Form heraus und backe es auf dem Rost fertig.
  12. Vor dem Anschneiden sollte es mindestens 2 Stunden abkühlen!